Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technik verkörperte Leonardo da Vinci bereits vor 500 Jahren in einzigartiger Vollkommenheit. Sein suchender, forschender und vor allem schöpferischer Geist war Quell seines genialen Werks, das in seiner Universalität sicherlich nicht wiederholbar ist. In einzelnen Ausprägungen mag er jedoch auch heute zur Nachahmung einladen.Kunst, Kultur, Wissenschaft und Technik verkörperte Leonardo da Vinci bereits vor 500 Jahren in einzigartiger Vollkommenheit. Sein suchender, forschender und vor allem schöpferischer Geist war Quell seines genialen Werks, das in seiner Universalität sicherlich nicht wiederholbar ist. In einzelnen Ausprägungen mag er jedoch auch heute zur Nachahmung einladen.

Breites Spektrum – gezielte Förderung 

Die „Private Stiftung Ewald Marquardt für Wissenschaft und Technik, Kunst und Kultur“ wurde am 23. Dezember 1998 in Rietheim gegründet. Als gemeinnützige Einrichtung fördert sie wissenschaftliche, mildtätige und kulturelle Anliegen.

Fördern, was uns bewegt
Der Anspruch der Stiftung

Wissenschaft und Technik sind tragende Pfeiler unserer Gesellschaft. Als Grundlage ökonomischer Erfolge sichern sie künftige Entwicklungen – und damit langfristig die Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft. Für einen nachhaltig gewachsenen Standort sind jedoch auch andere Werte – in Verbindung mit Kunst, Kultur und sozialen Einrichtungen – entscheidend. Ganz nach dem Motto des Geschichtsphilosophen Ibn Khaldun, der bereits vor 600 Jahren erkannte: "Die Gewerbe sind in den Städten nur dann fest verwurzelt, wenn auch die sesshafte Kultur fest verwurzelt und beständig ist."

Die Stiftung hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, all diese Aspekte interdisziplinär zu fördern. Die rationalen ebenso wie die emotionalen. Vielfältige Spenden und Zuwendungen in den verschiedensten Bereichen haben sich dabei bereits als erfolgreiche Förderungen erwiesen.