Ewald MarquardtEwald Marquardt

Bekannte Persönlichkeit – persönlicher Einsatz 

Der Initiator der Stiftung verbirgt sich bereits in deren Namen: Dipl.-Ing. Ewald Marquardt, bis 2006 als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Marquardt GmbH tätig. Im selben Unternehmen bekleidete er über Jahrzehnte von 1965 bis 1997 in verschiedenen Bereichen Führungs- und Spitzenpositionen, in zeitlicher Folge als Leiter der Produktentwicklung sowie des kaufmännischen Geschäftsbereichs und als Sprecher der Unternehmensführung für die weltweit agierende Gruppe. Heute kann er auf eine bewegte und höchst erfolgreiche Vita zurückblicken.

Für die Region und für das Unternehmen
Die Verdienste des Initiators

In der zweiten Unternehmergeneration hat Ewald Marquardt maßgeblich dazu beigetragen, dass das weltweit tätige Familienunternehmen Marquardt heute mit mit über 9.000 Mitarbeitern mit Optimismus in die Zukunft blicken kann. So hat Ewald Marquardt in den späten 1960er-Jahren den Einstieg in die Elektronik initiiert, der einen nachhaltigen Wachstumsschub auslöste. Auch darüber hinaus hat er entscheidend zur beeindruckenden Entwicklung und wegweisenden Internationalisierung des Unternehmens beigetragen. Als Unternehmer mit Leib und Seele. Mit Systematik, Kreativität, analytischem Denken und Gespür für zukünftige Trends – und nicht zuletzt durch seinen verantwortungsvollen Umgang mit Mitarbeitern und deren Arbeitsplätzen. Ein weiterer Beleg seines großen Engagements ist die 1998 gegründete Stiftung.

Für sein Lebenswerk wurde Ewald Marquardt 1991 mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet. Die Staufer-Medaille des Landes Baden-Württemberg folgte im Jahre 2006. Die höchste Ehrung wurde dem Stiftungsgründer jedoch 2010 mit der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes Erster Klasse zuteil. Alle diese Würdigungen kamen nicht von ungefähr. Schließlich sind die Verdienste des Ewald Marquardt weit über seine Heimatregion hinaus bekannt.